Sputnik

Kinospielfilm, 83 Minuten, Deutschland, Belgien, Tschechien, 2013

 

Für Frederike (10) beginnt das Schuljahr mit einem Donnerschlag: Ihr Onkel hat einen Ausreiseantrag in die BRD gestellt und muss die DDR sofort verlassen. Frederike baut mit ihren Freunden eine Maschine, um sich heimlich zu ihrem Onkel zu „beamen“. Das Experiment geht schief und alle Menschen im Dorf verschwinden. Als Beweise auftauchen, dass ihre Familien in West-Berlin gelandet sind, müssen die Kinder reagieren, bevor es zu einem Unglück an der Mauer kommt. Eine Neuerzählung des 9. November 1989.


Produktion/Koproduction: ostlicht filmproduktion weimar, Hamster Film,

Negativ Film (CZ), A Private View (BE)
Produzent: Guido Schwab, Marcel Lenz,

Leontine Petit, Dorothe Beinemeier, Joost de Vries
Buch/Regie: Markus Dietrich
Dramturgie: Cornelia Clauß
DOP: Philipp Kirsamer

Szenenbild: Tom Hornig
Cast: Flora Li Thiemann, Finn Fiebig, Luca Johannsen, Emil v. Schönfels, Devid Striesow, Yvonne Catterfeld, Maxim Mehmet, Ursula Werner, Bernd Stegemann, Andy Gätjen, Paula Kroh, Marie Gruber, Andreas Schmidt
Förderung/Fund: MDM, FFA, Czech Filmfund, FFHSH, Eurimages,
Sender: MDR, NDR

Verleih: MFA



Preise und Nominierungen

2014 - Nominierung Kindertiger für das Beste Drehbuch

2014 - Special Prize, International Film Festival of Children and Youth HorsovskýTyn

2014 - Lobende Erwähnung auf dem 10. Festival des deutschen Films

2014 - Nominiert für den Deutschen Filmpreis (Kategorie: Bester Kinderfilm)

2014 - Preis der Kinderjury auf dem Kinderfilmfestival Nowosibirsk

2014 - Preis der deutschen Filmkritik (Kategorie: Bester Kinderfilm)

2014 - TP2 Nachwuchspreis (Kategorie: Spielfilm)

2014 - Lobende Erwahnung, Kinderfilmfest Münster

2013 - Preis der Kinderjury auf dem Marburger Kinder- und Jugendfilmfestival für SPUTNIK

2013 - Filmkunsttage Sachsen-Anhalt - Spezialpreis Kamera (Philip Kirsamer)

 

Prädikat Besonders Wertvoll

 

Standfotos von Georg Pauly und Anke Neugebauer